Item Gewölle aller Art, item Jugger

30/05/10

Uhu bohrt heimlich CMS der Frankfurter Rundschau auf

Quelle: FR online, 30.5.2010 12:40

Preisfrage: Wer findet den Fehler?
Da hat wohl der Praktikant der FR (ausgerechnet bei "Wissen und Bildung") gepennt. War ja auch Samstag und die Nacht vielleicht etwas kürzer als sonst. Da wird man schon mal zur Eule.

PS. Daß der Bestand "als einmalig in Mitteleuropa" gilt, wage ich doch dezent anzuzweifeln. Man sehe sich allein die Populationszahlen von F. peregrinus in der Fränkischen Schweiz an. Trotzdem ist die Meldung natürlich an sich sehr erfreulich.

Aktualisierung: Es ist Montag, man hat ausgeschlafen und die Zeit der Eulen ist erstmal vorbei. Nun thront dort ein juveniler Wander. Aber Be Warned, the Uhus Will Return!

Aktualisiert | Eulereien [RSS] | Permalink

29/05/10

Neonazis in Neukölln

Für all jene, die von einem schicken Nord-Neukölln träumen oder, wie in den Hetztiraden des dennoch (deswegen?) vom Boulevard so hochgeschätzten Journalisten H. B., das Schreckgespenst der islamistischen Bronx an die Wand malen: Neonazis sind auch in Neukölln aktiv.

Das Express Art Blog zählt auf:

"Blaue Wände, bunte Gemälde, Lesungen, liebevolle Konzerte: Linke. Schwarze Farbe, Keltenkreuze, C4: Rechte. Das war im März diesen Jahres. (...) Im August und im November 2009 bewerfen Nazis das chilenische Freundschaftszentrum „Salvandor Allende“ (...). Anfang Dezember zerstören Nazis die Glasfront der Galerie Olga Benario (...). Im Dezember wird das Tristeza – bester Kickertreff im Kiez – mit Naziparolen besprüht, einem Gewerkshafter wird eine Morddrohung an die Haustür geschrieben.
Am neunten März 2010 wurden erneut die Scheiben des „Salvador Allende e.V.“ eingeschlagen. Im gleichen Monat entern NPDler eine Diskussionsveranstaltung mit Heinz Buschkowsky, Bürgermeister von Neukölln. Am 14. Mai wird in der Boddinstraße ein Antifa-Aktivist von Nazis erkannt und bedroht, er kann fliehen. (...) Vielleicht ist es so, dass sie tatsächlich vermehrt hier auftauchen, in Nordneukölln. Dass es ein reales Bedrohungsszenario gibt. Oder (...) dass sich das Bedrohungspotential also verringert hat, (...) weil immer mehr Leute darauf vorbereitet sind, Nazis im Viertel zu haben. Und dass sich – vor allem nach den Brandanschlägen in Rudow – Widerstand bildet." -
weiterlesen

So viel zum "neuen Szenebezirk". Und zum unverantwortlichen Gewäsch unserer verehrten Politiker, denen nichts wichtger ist, als Rechts- und Linksextremismus - zwei grundlegend unterschiedliche Phänomene, bei denen im ersteren Fall auch öfter in Deutschland "unwerte" Menschen verkrüppelt oder ermordet werden, im zweiteren aber eben nicht - in einen Topf zu werfen. Mit den rechten Menschenfeinden, Hetzern und Mördern, so hat man den Eindruck, fühlt sich der gemeine deutsche Politiker stets wohler als mit den linken Spinnern.

Aktualisierung:

Wie recht muß es unseren Politikern kommen, daß da auf einer "linken" Demonstration in Berlin etwas passiert ist (was auch immer) - sogleich wird eilfertig an den linken Terrorismus der 70er Jahre erinnert. Eine durchschaubare Taktik der Politik: So darf man sich wieder vom realen und alltäglichen, komplexen und teuren Problem des Rechtsextremismus abwenden und in seiner konservativen Ecke wohlfühlen. Die Rechten sind eben "sauber und ordentlich".

Aktualisiert | R84/Berlin [RSS] | Permalink

28/05/10

[Aktualisiert] Deutsche Soldaten kämpfen in Afghanistan für die deutsche Wirtschaft?

Herr Horst Köhler, seines Zeichens Bundespräsident unserer Republik, äußerte in einem Interview beim Deutschlandradio gemäß Webseite des Senders:

"Die Bundeswehr leiste dort Großartiges unter schwierigsten Bedingungen, sagte Köhler im Deutschlandradio Kultur nach einem Besuch im Feldlager Masar-i-Scharif. [...] Allerdings müsse Deutschland mit seiner Außenhandelsabhängigkeit zur Wahrung seiner Interessen im Zweifel auch zu militärischen Mitteln greifen. Als Beispiel für diese Interessen nannte Köhler 'freie Handelswege'. Es gelte, Zitat 'ganze regionale Instabilitäten zu verhindern, die mit Sicherheit dann auf unsere Chancen zurückschlagen' und sich somit negativ auf Handel und Arbeitsplätze auswirkten. " - Quelle

Im Klartext: Deutschland führt in Afghanistan Krieg, um seine Wirtschaftsinteressen zu verteidigen. Da fällt das auch künftig wohl immer wieder begehbare Heldengedenken für "unsere gefallenen Jungs" doch gleich leichter.

Selten hat man ehrlichere Worte in der deutschen Politik vernommen.

Aktualisierung: Köhler ist zurückgetreten. Das ist allerdings ein Verständnis von politischer Verantwortung (so man seine fraglichen Worte nicht als Aussprechen einer Wahrheit, sondern als ernstgemeinte Legitimisierung versteht), wie es leider nur noch selten in unserer Politik zu finden sein dürfte - Respekt dafür!

Nachtrag: Köhler lügt, sagt Georg Schramm - in anderer Sache (via Schockwellenreiter)

Nachtrag II: Was für unsägliche Vorschläge kursieren als Nachfolger für dieses Amt. Daß Köhler von der "Würde des Amtes" redete, kann doch nur sarkastisch gemeint gewesen sein. Denk ich an Deutschland in der Nacht ...
Dazu ein wirklich böses Remix des Zensursongs.

Hintergründe zu Ursula von der Leyen: Ursula von der Leyen: Eine steile Karriere

 
Aktualisiert | Gewoelle [RSS] | Permalink

26/05/10

Berliner Mengenlehre-Uhr

Opera Widget: Berliner Mengenlehreuhr Ein schönes kleines "Widget" gibt es für Opera: Die Berliner Mengenuhr. 1975 ursprünglich am Uhrfürstendamm an der Uhlandstraße aufgestellt, wurde sie diese faszinierende Uhr 1996 vors Europacenter verlegt.

Das Ablesen ist zunächst ein wenig Gehirnjogging:
Die oberste Zeile gibt je Block 5 Stunden an;
die zweite Zeile je Block 1 Stunde;
die kleinen Blöcke stehen für je 5 Minuten;
und die unterste Zeile gibt je 1 Minute an. Zusammengezählt hat man dann volle 24 Stunden zu je 60 Minuten.

Frage: Wie viel Uhr war es zur Zeit des Screenshots?

Die Uhr mag nicht ganz so leicht zu lesen sein wie herkömmliche Modelle, aber genau deshalb strahlt sie eine sehr Uhren-untypische Ruhe aus. Die Version für Opera ist wesentlich schöner gestaltet als das entsprechende, flächige Apple-Widget.

Für das Widget muß der Browser installiert sein, aber nicht gestartet werden; die Uhr kann beispielsweise automatisch mit Systemstart eingeschaltet werden. Und da sie über die Software des Browsers funktioniert, ist sie plattformübergreifend (zumindest, so lange es Opera für die jeweilige Plattform gibt).

Antwort: 13:46

23/05/10

Steilklippe Wäschekommode

Zu Pfingsten: Für die Rubrik unvorhergesehene Verwendungsarten ...

Auch Wellensittiche wissen also Kommoden zu schätzen.

Wellensittiche1    Wellensittiche 2

Und sie wachsen fleißig ...
Aktualisiert | Sonstiges [RSS] | Permalink

21/05/10

Wissenschaftler erschaffen künstliche Lebensform

Der Guardian meldet (mit Videointerview), daß Wissenschaftler die erste künstliche Lebensform erschaffen haben. Die Zelle wurde zwar von einem existierenden Bakterium genutzt, jedoch das Genom komplett im Labor sythetisiert:

"The single-celled organism has four "watermarks" written into its DNA to identify it as synthetic [...]. "We were ecstatic when the cells booted up with all the watermarks in place," Dr Venter told the Guardian. "It's a living species now, part of our planet's inventory of life." Dr Venter's team developed a new code based on the four letters of the genetic code, G, T, C and A, that allowed them to draw on the whole alphabet, numbers and punctuation marks to write the watermarks. Anyone who cracks the code is invited to email an address written into the DNA."

Details auch bei Science.

18/05/10

Zigarilloschachtelausgabe des Jugger-Regelwerks

Jugger Es gibt ja immer wieder Nachfragen zu Details in den Regeln. Da ist es zwar praktisch, es immer dabei zu haben, aber unpraktisch, immer einen Stoß A4-Seiten mit sich herumschleppen zu müssen.*

Juggerregelwerk Zigarilloformat Daher nun ein kleines Hilfsmittel: Für die Westentasche kann das Jugger-Regelwerk als Druckbogen beidseitig durch den Drucker gejagt, ausgeschnitten und mit Garn gebunden werden, Pappeinband drumrum, und ab in das Seitenfach der Sporttasche.**

[Hier ist die ZIP-Datei] mit zwei PDFs, einmal mit dem Druckbogen der ungeraden und einmal mit dem der geraden Seiten. Da nicht alle so schlechte Augen wie der Uhu und daher keine natürlichen Mikroskope im Kopf haben, ist die Fassung etwas größer als abgebildet, passend für die Westentasche.*** Das Titelbild muß aus der normalen Hauptdatei gezogen werden. Die Broschüre ist die derzeit aktuelle Version 2 des Regelwerks.****

Viel Vergnügen!

*) Und ja, es ist sinnvoller, wenn man das Ganze gar nicht braucht, sondern unbürokratisch einfach nur spielt - so kompliziert sind die Spielprinzipien nun nicht - aber genügend Leute wollen es fürs nächste Turnier dann doch wieder genau wissen ... also ... sollte es wenigstens kaum Platz weg nehmen und praktisch nichts wiegen. Wär doch was.
**) Falls gerade keine Westentasche zur Hand.
***) Eine kleine Lupe mag dennoch Erleichertung verschaffen.

****) Dies sind nur vier vagabundierende Sternchen. Sehen aber gut aus.

Tech Tags:

16/05/10

Futuro-Besichtigung am Freitag

Am Freitag bietet sich die seltene Gelegenheit, das Futuro-Haus an der Spree zu besichtigen. Dieses Ufo ist ein von dem finnischen Architekten Matti Suuronen in den 60er Jahren gebauter Haustyp, dessen Produktion leider der Ölkrise zum Opfer fiel. Nähere Informationen zur Besichtigung finden sich beispielsweise hier. Einfach eine Mail an Cora Geißler senden.

Zum Glück ist es besser erhalten als das Objekt in Texas, das eine sehr postapokalyptische Atmosphäre entwickelt hat ...

 

Futuro in Texas, Photo: Steevithak auf Flickr (cc: nd sa)

14/05/10

Kindergarten 2010

"Wenn Du mit dem spricht, spreche ich nicht mehr mit dir ... oder doch .. oder nee, doch nicht ..."

Und dazu noch der Pawlowsche Hund vom Feinsten, um sich der dieser marktradikalen Partei angemessenen Comicsprache zu bedienen:
"Kommunisten! ... arfarfarf ...Linksradikale! ... wiff! ... wiff! ... Kommunisten! ... jaul ... Radikale! ... arf ..."

Völlig seriös, die Spaßpartei der Besserverdienenden mit ihrem 18%-Guidomobil.

Im Wahllokal on Twitpic

Bulo

Nachtrag: Rot und Grün sind auch nicht besser. Anstelle, wie es angemessen wäre, zu verhandeln und zu diskutieren bis die Balken biegen, schmeißt man gleich die Flinte ins Korn. Würden die Damen und Herren Politiker sich vielleicht irgendwann nochmal daran erinnern, wofür sie von uns angestellt sind, und sich nicht auf einfache, schnelle, simple Lösungen zurückziehen? Macht wenigstens Politik, wenn ihr schon sonst nichts auf die Reihe bringt!
Und da wundere sich einer über Politikverdrossenheit oder habe gar die Stirn, sie als "undemokratisch" zu geißeln.

Aktualisiert | Gewoelle [RSS] | Permalink

06/05/10

Alter Schwede: Ein sehr viraler Werbefilm ...

http://jugger.uhusnest.de/juggerbio.shtml

Bravo Thierse!

Das musste mal gesagt werden.

Brechreizerregend, demokratiefeindlich und so widerwärtig vorhersehbar, wie nun einige unserer ach so verfassungstreuen Spezialexperten aus seinem vorbildlichen Einsatz meinen Kapital schlagen zu müssen.

"Statt Wolfgang Thierse zu kritisieren, der sich seit vielen Jahren vorbildlich im Kampf gegen den Rechtsextremismus engagiert, sollten sich die [Bundesinnenminister Thomas de Maiziere und Bundesfamilienministerin Kristina Schröder] eher fragen, welche Versäumnisse sie sich bei der Bekämpfung des Rechtsextremismus vorzuwerfen haben." - Quelle

Eben.

04/05/10

1. Deutsche Jugendmeisterschaft in der Sportart Jugger (U16) - Deutsches Jugger-Reglwerk Fassung 2 online

Jugger Item. In Bad Oldesloe wird am 3. und 4. Juli die wohl erste reine Jugendmeisterschaft in Jugger ausgetragen! Teilnehmen können Teams, deren Mitspieler unter 16 Jahre alt sind. Für !Lluks aus Berlin heißt es Daumen drücken, wir wollen den Pokal in der Hasenheide sehen!

!Lluks, DM 2009

Item. Das Deutsche Jugger-Regelwerk steht jetzt in der fertigen Fassung 2 online. Eingearbeitet sind die Ergebnisse der ersten großen Regelabstimmung ebenso wie der Modus zur Wahl des Austragungsortes der Deutschen Meisterschaft.

Tech Tags:

03/05/10

Jugger - Buch nun knapp 10 Euro günstiger zu haben

Jugger-Buch: Titel Passend zur Fertigstellung des neuen Jugger-Buches fürs Archiv der Jugendkulturen: Das Buch "Juggern. Der Trendsport" von 2006 ist nun knapp zehn Euro billiger geworden. Es steht nun für 7,70€ zum Verkauf. Zu haben zum Beispiel im Jugger-Shop.

Während das neue Buch neben den Spielregeln und einigem zu Pompfen die Sicht von Spielerinnen und Spielern darstellt und einige spannende sportlich-pädagogische Aspekte herausarbeitet , ist das erste Buch mehr ein Handbuch, das mit Trainingsmodulen und Pompfenbauanleitungen auch Schulen usw. als Grundlage dienen kann.


























Der Uhu bei Twitter
"Was ist das! Ein Uhu - wieso ist der nicht in seiner Tube!"
Otto Waalkes

Der Uhu führt hier ein Weblog, ist aber gewiß kein "Blogger".

Lesungen-Vorträge: pdf

Kommentarfunktion?


Kategorien
RSS Feeds

www.flickr.com
Archiv
Oktober 2016
September 2016
August 2016
Juni 2016
Mai 2016
April 2016
März 2016
Februar 2016
Januar 2016
November 2015
Oktober 2015
September 2015
August 2015
Juli 2015
Juni 2015
April 2015
März 2015
Februar 2015
Januar 2015
Dezember 2014
November 2014
Oktober 2014
September 2014
August 2014
Juli 2014
Juni 2014
Mai 2014
April 2014
März 2014
Februar 2014
Januar 2014
Dezember 2013
November 2013
Oktober 2013
September 2013
August 2013
Juli 2013
Juni 2013
Mai 2013
April 2013
März 2013
Februar 2013
Januar 2013
August 2012
Juli 2012
Juni 2012
Mai 2012
April 2012
März 2012
Februar 2012
Januar 2012
Dezember 2011
November 2011
Oktober 2011
September 2011
August 2011
Juli 2011
Juni 2011
Mai 2011
April 2011
März 2011
Februar 2011
Januar 2011
Dezember 2010
November 2010
Oktober 2010
September 2010
August 2010
Juli 2010
Juni 2010
Mai 2010
April 2010
März 2010
Februar 2010
Januar 2010
Dezember 2009
November 2009
Oktober 2009
September 2009
August 2009
Juli 2009
Juni 2009
Mai 2009
April 2009
März 2009
Februar 2009
Januar 2009
Dezember 2008
November 2008
Oktober 2008
September 2008
August 2008
Juli 2008
Juni 2008
April 2008
März 2008
Februar 2008
Januar 2008
Dezember 2007
November 2007
Oktober 2007
September 2007
August 2007
Juli 2007
Juni 2007
Mai 2007
April 2007
März 2007
Februar 2007
Januar 2007
Dezember 2006
November 2006
Oktober 2006
September 2006
August 2006
Juli 2006
Juni 2006
Mai 2006
April 2006
März 2006
Februar 2006
Januar 2006
Dezember 2005
November 2005
Oktober 2005
September 2005
August 2005
Juli 2005
Juni 2005
Mai 2005
April 2005
März 2005
Februar 2005
Januar 2005
Dezember 2004
November 2004
Oktober 2004
September 2004
August 2004

Archiv


Powered by
Thingamablog
1.5.1

Proudly without MySQL etc.

Homepage
uhusnest.de
- seit 1997 -


Impressum

Wer bin ich

Ikonographie
Bruce Schneier: On security


Links

Reject Fascism!

binnen-I frei

Int. Jugger-Blog

Uvbo i Bergslagen

Metaowl-Linkstrip
Roborally
Helloween
Vielfalt statt Einfalt
Cinemazine
fefe


OWL
content

Katzenwettkampf

Ach ja und "der" Blog ist etymologischer Blödsinn lattemacchiatotinkender Mitte-"Neticens". So!

Impressum