Item Gewölle aller Art, item Jugger

31/05/13

Notiz: Der deutsche Rechtsstaat am Beispiel König.

Merkwürdigkeiten in deutschen Gerichtssälen und zu dem Verständnis von Körperverletzung seitens Polizeibeamter scheinen ihr Paradebeispiel im Prozess um Lothar König zu finden. Es zivilisiert sich der Mensch auch in der moralischen Hochzivilisation doch langsamer, als man wünschen möchte.

Zitate:

"17:10 Während der Ausstrahlung herrscht bei Teilen des Publikums entsetzen über die gewalttätigen Aufnahmen [siehe den Mitschnitt hier auf YouTube] und den Anblick, wie der verfolgten Person aus nächster Nähe mit einem Schlagstock auf den Kopf eingeschlagen wird. Im Saal gab es erschrockene Aufschreie, der Zeuge g r i n s t e. [...]
17:15 Verteidiger Eisenberg [...] befragt den Zeugen ob er hier eben auch eine Straftat im Amt gesehen habe. Der Zeuge, Gruppenführer der schlagenden Polizisten, l a c h t. Der Richter lässt die Frage n i c h t zu. [...]

17:35 Der letzte Zeuge, der bei der Vorführung des Videos lachte, [...] ist E i n s a t z f ü h r e r der Beweissicherungs- und Festnahmeeinheit (BFE1SN) der 1. Bereitschaftspolizeiabteilung Dresden."

... weiterlesen

23/05/13

Notiz: Adams excellent Jugger blog

Adam, one of the urgestein of Australian Jugger, has started the weblog "The Nine Cities"*.

He says about his blog:

"My plan is to start gathering together the stories of Juggers from around the world. Who are they?, How did they get into the game?, Where do they see it going ? and a few other random thoughts along the way. I am hoping to share not only my enthusiasm for the game by sharing these stories but also I want to put a face on the many Juggers out there who some of us may never get the chance to meet on the field." -- read more

And indeed his blog is well worth reading! Contrary to this and many other weblogs on Jugger, Adam focuses on personal experience of players.

It features extended interviews with selected Juggers and the all-famous "BBQ reviews", tournament reviews – the title of which refer to an infamous quote of a Juggerplayer at Die Zeit, which coined the phrase "grilling" for the more easygoing tournaments in the German Jugger community: "Several of the Aussie Juggers have taken up the chant of 'we're just here for the BBQ' even those that did not hear the story or were not in Berlin."
Adam liked the phrase because "I felt it was a good title to reflect the spirit of Jugger tournaments, just as much about the sport as the party afterwards and the social atmosphere."**

So read on at The Nine Cities and get inspired!

--

*) Referring to the Nine Cities which were mentioned in the original Jugger movie.
**) Adam via E-Mail.

15/05/13

Notiz: Microsoft liest Skype-Meldungen mit

"Wer Skype nutzt, hat damit auch sein Einverständnis erklärt, dass die Firma alles mitlesen darf. Wie heise Security feststellte, macht das mittlerweile von Microsoft übernommene Unternehmen von diesen Rechten auch tatsächlich Gebrauch. Zumindest im Chat verschickte https-URLs erhalten kurze Zeit später unangemeldeten Besuch aus Redmond. " -- weiterlesen

So weit, so wenig überraschend, aber leider wohl auch: So wenig bewußt.

Also vorsichtig sein mit privaten Daten und Links über diesen Chatservice.

Notiz: Zwei Punkrock-Empfehlungen: Sinthia Doll/Houdini Roadshow

1. Sinthia Doll. In einem kleinen Club auf 60m Wasserturmhöhe sind die vier Jungs aus Malmö aufgetreten, entsprechend winzig, langgestreckt und schmal war der Raum. Es war der absolute Hammer, mit welcher Energie die vier rangegangen sind: Von der ersten Sekunde an bis zuletzt haben sie alle Vollgas gegeben -- und zwar so richtig Vollgas, inklusive extremem Poser-Tiefstand des Bassisten mit den passend langen Beinen dafür, 90°-Headbanging, sowie diversen Luftsprüngen des Sängers, wohlgemerkt bei etwa 3 m2 freier Bühnenfläche. Und sie hatten einen Spaß dabei, es war großartig.

Allerbeste Empfehlung!

2. Houdini Roadshow. Die perfekte Musik zu Linus' neuem Jugger-Film, energiegeladen, schnell, gut. Und das Allerbeste: Zwei Alben der Band stellt diese zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Also gibt es keine Ausreden mehr fürs Verpassen von: Anhören, mit den wahrscheinlichen Folgen Gutfinden und Weiterempfehlen!

14/05/13

Notiz: Eine Bloggerin gegen schwedischen Scheinfeminismus

Die in Schweden lebende Bloggerin Lussekatt, gewiß kein Heimchen hinterm Herd, begehrt zornig, wortgewaltig und zweisprachig auf gegen das, was ihr offenbar in der weiblichen schwedischen Bloggerszene gehörig auf die Nerven geht:
"Der falsch verstandene Feminismus | Den feltolkade feminismen"

"Als angesagter schwedischer Blogger ist man zur Zeit nahezu gezwungen, Feminist zu sein. Man muss kraftvolle, böse Artikel schreiben, die von Unterdrückung, unerfüllten Quoten und unrasierten Beinen handeln. Das ist ist sozusagen ein Teil der selbstbewussten weiblichen Bloggeridentität und wer da nicht mitmacht, wird öffentlich an den Pranger gestellt. [...] [Ich glaube], dass dieser Hass-Feminismus falsch ist. Männer sind nicht Täter. Frauen sind nicht Opfer. Wenn es etwas zu bekämpfen gibt, dann Intoleranz. Und dabei, finde ich, können wir anhaben, was wir wollen. Zum Beispiel Röcke oder hohe Absätze." -- weiterlesen

Zu des Verfassers eigener Meinung zum Thema siehe Telepolis: "Genderus phalliculosus ssp. Das linguale Kuriositätenkabinetts"

13/05/13

Frill you, Apple.

Wer immer bei Apple auf die glorreiche Idee kam, daß startende Programme sich nach dem Start mal eben in den Vordergrund drängeln, gehört geteert, gefedert, gevierteilt und gebraten und hernach den stinkenden Hyänen zum Fraße vorgeworfen (siehe "Whiff! Whaff! Look at me!").

Eigentlich ist in diesem Weblog kein Platz für Gossensprache, aber hier ist sie mal angebracht. Denn Tag um Tag der gleiche Impuls zu dem Aufschrei :

Fuck you.

06/05/13

Notiz: Der P.E.N. und die Bücherverbrennungen

Wenig Erbauliches vor dem Tage der Bücherverbrennung: Es mag einem schon die Sprache verschlagen, wenn man hört, daß der Vorsitzende des P.E.N.* Aserbaidschan Abdullajew die Hetzjagd gegen den Schriftsteller Akram Aylisli (inklusive Bücherverbrennung in großem Stil) ganz in Ordnung findet (auf 00:04:10).

Da gelten keine Ausreden, jeder nationale P.E.N. wäre unabhängig und so weiter und so fort. Es verhält sich damit in etwa so, als erkläre eine Abteilung von Amnesty International Guantanamo für eine prächtige Sache. Eine Organisation dieses Kalibers, die derlei Äußerungen in ihren Reihen duldet, hat nach Strich und Faden versagt.

So wird sich der P.E.N. daran messen lassen müssen, wie und mit welchen Konsequenzen er mit den Aussagen dieses seines Mitglieds auf seinem kommenden Kongreß umgeht; denn dort soll das Vorgehen zur Sprache kommen. Man darf gespannt sein.

--

*) Wir erinnern uns, jener Club, der eigentlich nur zum Zwecke der Freiheit des Wortes besteht

02/05/13

Notiz: Lesereise September/Oktober

Uhus Lesungen Im September/Oktober steht wieder eine Lesereise an. Zwischen 27.9.und 5.10. sind noch Termine frei.

Schullesungen zu Themen wie Wikingern oder Indianer (oder dem Schreiben von Büchern), sowie Vorträge für Lehrer, Sozialpädagogen oder auch interessierte Laien zu Themen wie Neue Medien, Grundverständnis der Kommunikationswege und Sicherheit im Internet oder zu School Shootings können in dem Zeitraum noch gebucht werden.

Eine Übersicht über mein Programm findet sich in der Lese-Infomappe (Schwerpunkt Schullesungen) und in der Vortrags-Infomappe (Schwerpunkt Erwachsenen-Vorträge/Forbildungen).

 


























Der Uhu bei Twitter
"Was ist das! Ein Uhu - wieso ist der nicht in seiner Tube!"
Otto Waalkes

Der Uhu führt hier ein Weblog, ist aber gewiß kein "Blogger".

Lesungen-Vorträge: pdf

Kommentarfunktion?


Kategorien
RSS Feeds

www.flickr.com
Archiv
Oktober 2016
September 2016
August 2016
Juni 2016
Mai 2016
April 2016
März 2016
Februar 2016
Januar 2016
November 2015
Oktober 2015
September 2015
August 2015
Juli 2015
Juni 2015
April 2015
März 2015
Februar 2015
Januar 2015
Dezember 2014
November 2014
Oktober 2014
September 2014
August 2014
Juli 2014
Juni 2014
Mai 2014
April 2014
März 2014
Februar 2014
Januar 2014
Dezember 2013
November 2013
Oktober 2013
September 2013
August 2013
Juli 2013
Juni 2013
Mai 2013
April 2013
März 2013
Februar 2013
Januar 2013
August 2012
Juli 2012
Juni 2012
Mai 2012
April 2012
März 2012
Februar 2012
Januar 2012
Dezember 2011
November 2011
Oktober 2011
September 2011
August 2011
Juli 2011
Juni 2011
Mai 2011
April 2011
März 2011
Februar 2011
Januar 2011
Dezember 2010
November 2010
Oktober 2010
September 2010
August 2010
Juli 2010
Juni 2010
Mai 2010
April 2010
März 2010
Februar 2010
Januar 2010
Dezember 2009
November 2009
Oktober 2009
September 2009
August 2009
Juli 2009
Juni 2009
Mai 2009
April 2009
März 2009
Februar 2009
Januar 2009
Dezember 2008
November 2008
Oktober 2008
September 2008
August 2008
Juli 2008
Juni 2008
April 2008
März 2008
Februar 2008
Januar 2008
Dezember 2007
November 2007
Oktober 2007
September 2007
August 2007
Juli 2007
Juni 2007
Mai 2007
April 2007
März 2007
Februar 2007
Januar 2007
Dezember 2006
November 2006
Oktober 2006
September 2006
August 2006
Juli 2006
Juni 2006
Mai 2006
April 2006
März 2006
Februar 2006
Januar 2006
Dezember 2005
November 2005
Oktober 2005
September 2005
August 2005
Juli 2005
Juni 2005
Mai 2005
April 2005
März 2005
Februar 2005
Januar 2005
Dezember 2004
November 2004
Oktober 2004
September 2004
August 2004

Archiv


Powered by
Thingamablog
1.5.1

Proudly without MySQL etc.

Homepage
uhusnest.de
- seit 1997 -


Impressum

Wer bin ich

Ikonographie
Jose Saramago: Die Stadt der Blinden


Links

Reject Fascism!

binnen-I frei

Int. Jugger-Blog

Uvbo i Bergslagen

Metaowl-Linkstrip
Roborally
Helloween
Vielfalt statt Einfalt
Cinemazine
fefe


OWL
content

Katzenwettkampf

Ach ja und "der" Blog ist etymologischer Blödsinn lattemacchiatotinkender Mitte-"Neticens". So!

Impressum