HardnSoftware/Internet

17/10/16

Uhus finest-assorted Weblog Droppings ziehen um

Ab sofort finden sich Uhus *finest-assorted* Weblog Droppings in neuem Federkleid und mit modernisiertem Unterbau (sprich: ab jetzt mit CMS) hier: [ http://www.uhusnest.de/uvblog ].

Desweiteren wird der Twitter-Stream reaktiviert.

Damit bekommt die hervorragende kleine Weblog-Anwendung Thingamablog nach zwölf Jahren Dienst seine verdiente Ruhe. Sie tat ganz ohne online-Datenbanken und CMS ihren verlässlichen Dienst als Werkzeug zum Publizieren statischer Webseiten. Danke für die großartige Arbeit, Bob!

Viel Vergnügen!

07/09/16

Schwedische Steuerbehörde verlagt Acrobat Reader

Lädt man bestimmte PDFs für die Steuererklärung von Firmen (!) auf der Seite der schwedischen Steuerbehörde herunter, so meldet sich das PDF beim Öffnen mit Programmen wie Apples Vorschau, man möge Acrobat 8 installieren. Nun mag es schon sein, daß Feldfunktionen gewisse programmseitige Voraussetzungen benötigen. Da das besagte PDF jedoch keinen Kaffee kochen und auch kein 3D-Rendering in 32 Millionen Farben vornehmen soll, sondern alles in allem ein simples Formular mit Ausfüllfeldern ist, erscheint diese Meldung mindestens merkwürdig, in jedem Falle ärgerlich. Denn summa summarum wird der Nutzer hier von staatlicher Seite zur Installation zusätzlicher, proprietärer und darüber hinaus überflüssiger Software gezwungen.

 

21/06/16

Saurian: A dinosaur game worth watching

Saurian, currently on Kickstarter, looks like a game worth watching. Just look at their FAQ.The developers want to combine gameplay and scientific facts, and at least the pictures look promising.

Worth a pledge I think!

Saurian

04/04/16

Webinhalt: Die Tagesschau geriert sich als Regenbogenpresse

Da kann man Fefe nur recht geben: Diese Webseite wirkt, als habe ein inkompetentes Unternehmen mit Neigung zum Lattemacchiatotrinken in neugeschaffenen Neuköllner Cocktail-Bars ein Erektionsproblem. Da wird erst einmal lange geladen, Bilder werden zum Erbrechen hochskaliert, es gibt ausnehmend dämliche Nutzertipps ("bitte scrollen, um weiterzulesen"), Ruckeln und Nachladen und eingebettete Videos allüberall.

Das ist an sich nicht weiter bemerkenswert und malträtiert Nutzer des Internets mit großem Vergnügen, ist jedoch ein Armutszeugnis, wenn es auf der Webseite der Tageschau auftritt. Nach dem Preis für dieses mannigfaltieg Erbrechen möchte man gar nicht fragen.

Ein Paradebeispiel für Webdesign von der Marke "alles, was man multimedlial, hochglanz und falsch machen kann".

03/08/15

Sign petition against the Cookie Law

The Old Men With Ballpoint Pens of the EU have, again, introduced a stupid bill: the "cookie law", forcing to display the useless and, again, stupid "This Website uses cookies" message on any webpage using cookies (which should be almost every website on the net).

It is of course easier to harass the general public and make the web even more of a legal quicksand ground than to take serious action against what indeed challenges our freedom by control and profiling. Not to speak of throwing the European idea into the mud through freewheeling bureaucracy.

If you dislike this kind of gängelung, please consider signing the online petition against such stupidity: Stop the EU's legal war on web cookies. It might not help but at least it is a small step!

23/01/15

Notiz: Die Spanner in die Schranken weisen

In mehrerlei Hinsicht interessante Gedanken bei Fefe. Angesichts der so pawlowschen wie durchsichtig dummdreisten Forderungen aus der Politik nach Beseitigung von Verschlüsselung weist er darauf hin, daß den Verwaltern der "Infrastruktur" "überwiegend Leute [sind], die gerne ihre privaten Daten verschlüsseln können möchten. Und zwar so, dass da Spanner wie Schäuble und De Maiziere nicht reingucken können. Wenn die jetzt spontan die Motivation verlieren, mit ihrer vollen Energie an der Aufrechterhaltung der Infrastruktur zu arbeiten, dann geht aber GANZ schnell das Licht aus in diesem Lande." -- weiterlesen

Interessant ist der Beitrag unter anderem in Hinblick auf

  • die Frage nach der tatsächlichen Motivation hinter den politischen Forderungen (hier: Machtzuwachs anstatt Nutzen für den Souverän),
  • die Macht in den Händen von Einzelnen, id est hier Systemadministratoren, als einer Art "fünften Macht der Praktiker", die diese wohlgemerkt durch passiven Widerstand, sprich eben nicht durch aktiven Machtmißbrauch zum Druckmittel machen können,
  • die Annahme, daß die Anwendung dieser Macht als Korrektiv für eine dem Souverän fremd gewordene Politik notwendig werden kann und
  • die Annahme, daß diese Anwendung zu einer Lösung oder Milderung des Problems führen könnte.

Lesenswert ist der Kommentarartikel des CCC-Sprechers Frank Rieger: "Die Crypto-Wars 3.0 sind ein Kampf um den Erhalt der Demokratie", wo er unter anderem schreibt:
"Bevor aber überhaupt irgendwelche neuen Befugnisse gefordert werden dürfen, gilt es, die Debatte vom Kopf auf die Füße zu stellen. Es muss ausgewertet werden, welche Maßnahmen überhaupt einen echten Sicherheitsgewinn bringen. [...] Wer als verantwortlicher Politiker diesen Weg nicht beschreitet, setzt sich dem Vorwurf aus, einen kalten Putsch im Sinne der Demokratiefeinde in den Geheimdiensten zu betreiben."

28/10/14

Notiz: Jemand sauer bei der Apfelfirma?

Ist da ein Mitarbeiter jener großen Firma, die von Computern immer mehr umsattelt auf telefonische Kinkerlitzchen, sauer geworden? Oder wie erklärt es sich, daß ebendiese Firma ausgerechnet mitten in der NSA-Katastrophe ihr neuestes Betriebssystem wohl fleißig Daten nach Hause (und anderswohin) funken lässt? Das Problem findet sich sogar in der Suchfunktion Spotlight; wiewohl es dort angeblich abschaltbar sei.

Vielleicht ist aber auch einfach nur der Erfolg zu Kopfe gestiegen, wer weiß.

07/08/14

Notiz: Ritterzelte und Bikinis

Kurios: Sucht man bei Startpage (einer Suchmaschinenalternative, die sich Googles bedient) nach "Ritterzelt" in Bildern, und klickt man auf die kleine Grafik eines Ergebnisses, so landet man bei einer Google-Bildersuchabfrage nach "Amy Jackson Hot Bikinis". Welch verfänglicher Suchverklauf!

 
Das Ritterzelt. Der Link sieht unverdächtig aus ...

 
... führt aber hierhin, mit passendem Kopfbild aber einer ... etwas ... anderen Hauptseite. Die Freuden des Internet ...

Aktualisiert | HardnSoftware/Internet [RSS] | Permalink

29/05/14

Notiz: Truecrypt ... aus?

Außgerechnet das projekt Truecrypt soll angeblich (!) beendet werden. Eine verwunderliche Meldung, die eher an eine anonyme Drohnenmorddrohung erinnert als an Menschenverstand: "Nichts hält ewig". Sicherlich eine Zeitungsente ... oder sie schießen sich damit den Weg frei für eine Alternative. Weshalb auch immer. Alles Spekulation.

Quelle | Pressesammlung bei Schneier

17/04/14

Notiz: Alternativlos über Sprach-dada und weiteres

Anhörenswert und unter anderem die abstrusen, aber heilsversprechenden Absurditäten gelangweilter Besserstudierender aufgreifend (vulgo "Gendern") ist Alternativlos 32, das sich um die modernen Empörungsbewegungen, selbstlegitimiertes Marodieren, extremes Spezieszieren und ähnliche Blüten dreht. Streckenweise etwas kindisch in der Atmosphäre (oder sagen wir: locker), aber inhaltlich auf jeden Fall ein gutes Addendum für Diskussionen.

10/04/14

Notiz: Zeit zu wechseln. Ex-US-Außenministerin nun im Verwaltungsrat von Dropbox

So unnötig Boykottaufrufe von Internetdiensten sein mögen, und so oberflächlich, hysterisch und an einen Kindergarten gemahnend sie oft sind – es hat doch einen allzu üblen Ruch, wenn eine Person wie diese in den Verwaltungsrat des Cloud-Dienstes Dropbox berufen wird. Wer die Politik dieser Dame mitverfolgt hat und über ein Mindestmaß an Anstand und Selbstachtung verfügt, braucht wohl kaum weitere Gründe, um sich nach einer Alternative umzusehen.

Schade. Es ließ sich so gut an.

EDIT Ein erster Blick läßt SpiderOak als interessante Alternative erscheinen. Selbst wenn man nicht so viel Wert auf Verschlüsselung legt.

Aktualisiert | HardnSoftware/Internet [RSS] | Permalink

22/02/14

Notiz: Excellent Worms offspring Hedgewars, Wikipedia again

Just now the message has reached me that the entry for Hedgewars, an open source community developed Worms clone, has been deleted on Wikipedia. The editors seem to forget over and over again that the free submissions to the encyclopedia do cost a lot of (usually completely free) work and time. And that just clinging to "standards" does not automatically guarantee "quality" (see also German article on the recent degrading of Wikipedia here).

While this just demonstrates the absurdity and often small-village power-mongering on the platform again, it is also an excellent excuse to recommend this excellent gem of Open Source gaming.

Hedgewars is very similar to the classic Worms, where two parties of, well, worms try to get the upper hand over the other by using a variety of weapons, from grenade launchers to sheep. In the Hedgewars adaptation, cute round hedgehogs fight each other, and the weapons have been mostly replaced – instead of a mighty concrete Donkey dropping out of the sky, in Hedgewars it is a Piano which can even be played, for example. Or the snow in the winter theme: It is physically present, so it grows on the ground. There are tournaments for classic and Shoppa (rope-swinging contest) players and recorded clips featuring their games.

The game mechanics are very close to Worms Armageddon, the graphics is perfect, and the fact that it is open source offers new opportunities: The game can be altered and is developed by the community itself. Many add-ons and great fan-made graphical work is available as well, and it is easy to alter scripts to your needs.
And at this stage of development, the game seems to be virtually bug-free (which means a lot). Even online sessions work fine.

Bottom line:
Hedgewars has become a full-scale replacement for Worms. If you ever loved to play the classic, than there is no reason not to switch to Hedgewars in my view. And if you just love to play a quick ten-minute recreational game either online against others or offline against your computer, then try it!

System: Turn-based game
Platform: Win XP / 7/ 8, OS X 10.6+, Linux
[ Download here ] from the Hedgewars Website
[ Forum ]

Screenshot: Jose A. Segura, on flickr (cc).

12/02/14

Notiz: Medienkompetenz höherer Journalisten als beste Unterhaltung

Die Dokumentation eines wunderbaren Stücks Realsatire haben wir dem Tagesspiegel zu verdanken, etwas, was einem schlicht den Abend versüßen kann:

"Explodierende Mailboxen 'Stellen Sie das doch endlich ab!'"
Was passiert, wenn 2.000 Medienmenschen auf einer Mailingliste mit Fehlfunktion landen? Verstörende Einblicke in die Digitalkompetenz einer Branche.

Grandios. Und so wohlbekannt.

02/12/13

Question: Cyberduck Activity Window now dice-rolling?

Does anyone happen o know how one can sort the listings in the Activity Window? After the newest update, all file transfers are just as if Cyberduck rolls dice – simply no obvious logical order, neither date, name, size, nothing seems to influence sort order. Also, file down- or uploads can be continued after quitting Cyberduck via GUI, but the files must be loaded completely new sometimes if Cyberduck quits without pausing the loading.
EDIT: If continuing a download to a currently unmounted volume, the download stops and says "completed, 0 Byte", so the only way seems to be a complete reload.
And yes, that is a reason to switch the FTP client if you work a lot with it.

Before, the most current files were listed first (or last) as it should be. Now, there is just chaos.

In all other respects remains Cyberduck simply the FTP tool of choice. But my recommendation is, if you did not encounter problems and have no security issues, DO NOT update Cyberduck for now.

Aktualisiert | HardnSoftware/Internet [RSS] | Permalink

27/11/13

Notiz: Why MS Word deserves to die

Excellent article on why Microsoft Word must die with the straightforward title: "Why Microsoft Word must Die".There is also a thread at the Scrivener forum.
I second and remind of MS Word 5.5 for DOS which MS Word for Windows had killed.* Therefore MS Word for Win deserves to die a second time.

*) And no I don't use OOo for layout issues anymore. Or writing, for that matter, for which Scrivener is just top notch.

05/11/13

Notiz: Wer kennt diese Anrufe

Das Telefon klingelt, es herrscht Schweigen in der Leitung, dann sagt eine automatische Stimme nach wenigen Sekunden "Good bye".

Kennt jemand den Hintergrund solcher Anrufe? Nummernvalidierung?

Notiz: Netzwerkangriffe über Mikrophon

Ein sehr ungewöhnlicher Bericht findet sich bei Bruce Schneier über Malware, die angeblich (!) eine Netzwerkverbindung zwischen vom Netz abgeschirmten Computern herstellen kann – ohne WLAN, Bluetooth oder Stromkabel, allein über Lautsprecher und Mikrophon, mithilfe hochfrequenter Töne.

Mehr über diesen geradezu futuristischen Ansatz in seinem Blog. Der verlinkte Artikel liest sich wie Science Fiction. Oder Alien auf Informatik.

31/10/13

Notiz: Snowden bei Panorama

Eilnotiz: heute um 21:45 berichtet Panorama über den Besuch Ströbeles bei Snowden und die Forderung, ihn in Deutschland aussagen zu lassen. Immerhin ein in vielerlei Hinsicht spannendes Unterfangen ...

28/10/13

Notiz: Der fliegende Holländer

Das Internet mag keine Rumpelstilzchen – nachzulesen in der am Wochenende erschienenen Kurzgeschichte "Der fliegende Holländer" in der Tageszeitung junge Welt. Schön wär's.

23/10/13

Notiz: Na dann

Deutschland als bester Freund und fleißiger Unterstützer – wenngleich noch nicht vollkommen selbsterniedrigter treuer Diener wie eine nördliche Insel – einer im Ausland folternden und mordenden westlichen Demokratie, die unter andrem durch Mordanschläge via per Mausklick gesteuerte Drohnen in Pakistan die ganze Region destabilisiert oder Angeklagten verbietet, Folterung durch Vertreter des Landes der Freien zu erwähnen, da das unter Geheimhaltung falle; und die als Dank für deutschen Kadavergehorsam (An "Wir haben ja von nichts gewusst!" möchte man sich erinnert fühlen) Deutschland zum Spionageziel erklärt, alle und jeden überwacht und kritische deutsche Literaten nicht einreisen läßt. Und was tut der Deutsche?
Er belohnt diese menschenverachtende Politik und das Kuscheln mit Schwerverbrechern im Weltmaßstab mit einer fast absoluten Mehrheit.
Andererseits – warum auch nicht, Deutschland profiitiert schließlich auch kräftig von den Kriegsverbrechen – schon allein als drittgrößter Waffenexporteur. Da kann man schon mal ein bisschen Kehle zeigen.


Aktualisierung: Es soll nicht verschwiegen werden, daß einige in Übersee aufzuwachen beginnen. Ob dies ein Grund zu einer auch nur vagen Hoffnung ist, bleibt dahingestellt. – Und was die Betonung auf "US-Bürger" betrifft: Da liegen sie ganz richtig. Das deutsche Volk hat sich mit fast absoluter Mehrheit für fürsorgliche Überwachung durch den großen Bruder ausgesprochen. Das ist natürlich des Volkes gutes Recht.

PS. Wozu hat das Land eigentlich eine Abwehr? Sollte die nicht das Abhören wenigstens von Regierungsvertretern zu verhindern wissen? Unfähigkeit? Oder hat da ein ganzes Amt etwa Hochverrat begangen?

14/09/13

Notiz: Schnüffelt Dropbox?

Es ist natürlich naiv dämlich, anzunehmen, Cloudiensten "anvertraute" Daten seien wirklich immer sicher gelagert. Aber diese Meldung auf InfoSec ist schon interessant, auch wenn sie noch keine hundertprozentigen Schlüsse zulässt:

Jemand lädt gemäß des Blogberichts eine Datei in seine Dropbox, die sich bei ihm meldet, wenn sie geöffnet wird. Und was passiert? Sie meldet sich. Und verrät auch das vom mutmaßlichen Öffner verwendete Programm (LibreOffice) und den Ort des Öffnens: Amazons Cloud.

(via fefe)

Aktualisierung: Die Erklärung für die Zugriffe ist wohl die Vorschau der Dokumente.

Aktualisiert | HardnSoftware/Internet [RSS] | Permalink

06/09/13

Notiz: Die NSA und der Kaffee

Ach was, jetzt kann die NSA schon verschlüsselte E-Mails mitlesen.*
Was berichten die Medien als Nächstes? Das Gerät NSA kann jetzt alles, auch Kaffee kochen?

*) Was Snowden so wohl auch nicht behauptet hat: Das liest sich hier schon etwas anders.
Im Übrigen merkwürdig formuliert bei der Tagesschau: "Die neuen Erkenntnisse [...] bedeuten nicht zwangsläufig, dass die Geheimdienste alle verschlüsselten Mails auslesen. Sie haben nach Ansicht von Experten dadurch in Verdachtsfällen die Möglichkeit jede E-Mail zu knacken [...]"

Notiz: Über die Kulturlosigkeit – und Macht – im Hause Apple

Ein Lehrstück über die Kulturlosigkeit im Hause Apple findet sich im Forum einer ausgezeichneten Schreibsoftware, wo ein Nutzer beschreibt, wie die Veröffentlichung des sorgfältig akademisch aufbereiteten Werks "Jefferson’s Notes on the State of Virginia " aus dem App Store verbannt wurde.

"The authors' best line: So, yes, it is possible to download an app called “Burp and Fart Piano” that does pretty much what you’d expect such an app to do, but a free, edited edition of Jefferson’s Notes on the State of Virginia that lets you compare Jefferson’s and Lafayette’s own copies and to zoom in on Jefferson’s handwritten corrections? No dice." -- weiterlesen

Wurde hier bereits angemerkt, daß Apple regelmäßig an die Wand genagelt werden könnte wegen ihrer dämlichen,. überflüssigen, arroganten Politik, neu gestartete Anwendungen in den Vorderungrund zu werfen? Allein dafür hat diese Firma keine Gnade verdient ...

14/08/13

Update: New GPG Key

I have changed my GPG key. Please use the new key which you can load here.

Bitte verwendet fortan meinen neuen GPG-Schlüssel für Nachrichten. Download hier.

Und wozu so etwas gut ist, steht exemplarisch bei Heise:
"Wer eine E-Mail an einen Gmail-Nutzer schickt, verzichtet auf Privatsphäre. Diesen Standpunkt vertritt Gmail-Betreiber Google offiziell in einer Eingabe bei Gericht. Anlass für das Verfahren ist, dass Google E-Mails scannt und ihre Inhalte auswertet."

Aktualisiert | HardnSoftware/Internet [RSS] | Permalink

25/07/13

Warning: Simple Machines Forums Database hacked

As with the forum of Ubuntu Linux, the database of the main Simple Machines Discussion forums is reported to be hacked and copied, due to the behaviour of ab forum admin. So change your passwords, and keep in mind that public forums are not, per default, safe, even in member-restricted areas. Forum software is tricky, especially considering the Human Risk factor. Read more on the SMF forum.

Quote:

"The method used by the hacker is that a database is downloaded from another hacked website, the passwords are attempted to be decrypted and if it is successful: they try to login to other websites using that username & password, or try to cross-reference by using password reset links.
Unfortunately for us, a Administrator used the same password elsewhere on another site and access to our site was obtained when the password from the other hacked site was successfully decrypted. As a result, the hacker was able to login here with admin rights." -- Warning email by SMF.

Note that this applies to the community discussion forum on SMF, not on the SMF forum software in general.

20/07/13

Notiz: Digitale Selbstverteidigung

Der Beitrag "Digitale Selbstverteidigung. Schutz der Privatsphäre im Netz: Die Sicherheitsmechanismen müssen nutzerfreundlich werden" ist erschienen.

Zwei Punkte seien erwähnt, die der Hauptaussage dank des stark eingeschränkten Platzes das Feld überlassen mußten:

  • Zum einen sollte man nicht allein an Mammutdienste und staatliche Organe denken, die auf sensilbe Daten Zugriff erwirken können. Es geht auch um den Schutz vor ganz alltäglicher Kriminalität.
  • Zum anderen die Zertifikate: Die Begrifflichkeiten sind schwammig. Wenn beispielsweise GnuPG-Schlüssel als "Zertifikate" bezeichnet werden, ist dies nach heutigem Wissensstand wohl "sicher". Im Beitrag werden aber die Zertifikate behandelt, die bspw. für https-Verbindungen genutzt werden. Diese zertifikatgestützte Kommunikation ist nur weitlichst sicher, da Zertifikate unter bestimmten Bedingungen gefälscht werden können. Hingegen bedeuten Warnmeldungen, die auf den ersten Blick implizieren, "ein solches Zertifikat wäre ungültig", nicht unbedingt, daß ein Zertifikat gefälscht oder wirklich ungültig ist, vielmehr kann es bedeuten, daß es standardmäßig nicht verifiziert werden kann. Dies ist – aus gutem Grunde – bei der benannten Webseite der Fall. Hier kann der Nutzer zwar das Problem selbst bereinigen, jedoch nicht ohne einen gewissen Aufwand und ggf. Hintergrundwissen – und eben dies ist der Knackpunkt.

18/07/13

Notiz: Schneier zu NSA und PRISM

Ein durchaus lesenswertes Interview mit Bruce Schneier und Mikko Hypponen über NSA, PRISM und Verwandte ist hier zu lesen:

"I live in a country where secret judges make secret rulings based on secret laws — where there is a body of secret law. That’s not how America is supposed to be, and that’s extremely dangerous." -- Bruce Schneier

15/05/13

Notiz: Microsoft liest Skype-Meldungen mit

"Wer Skype nutzt, hat damit auch sein Einverständnis erklärt, dass die Firma alles mitlesen darf. Wie heise Security feststellte, macht das mittlerweile von Microsoft übernommene Unternehmen von diesen Rechten auch tatsächlich Gebrauch. Zumindest im Chat verschickte https-URLs erhalten kurze Zeit später unangemeldeten Besuch aus Redmond. " -- weiterlesen

So weit, so wenig überraschend, aber leider wohl auch: So wenig bewußt.

Also vorsichtig sein mit privaten Daten und Links über diesen Chatservice.

13/05/13

Frill you, Apple.

Wer immer bei Apple auf die glorreiche Idee kam, daß startende Programme sich nach dem Start mal eben in den Vordergrund drängeln, gehört geteert, gefedert, gevierteilt und gebraten und hernach den stinkenden Hyänen zum Fraße vorgeworfen (siehe "Whiff! Whaff! Look at me!").

Eigentlich ist in diesem Weblog kein Platz für Gossensprache, aber hier ist sie mal angebracht. Denn Tag um Tag der gleiche Impuls zu dem Aufschrei :

Fuck you.

16/03/13

Notiz: "Ihr Browser wird nicht unterstützt"

Nutzt man nicht einen der "marktführenden" Browser, so bekommt man in letzter Zeit gerade von WebMail-Diensten, aber durchaus auch von anderen Webseiten gern mal den Hinweis: "Ihr Browser wird nicht unterstützt. Wechseln Sie zu [Produktname einsetzen]".

Sagt mal, liebe Flachzangen, wer hat sich denn bitte nun diesen grandiosen Schwachsinn ausgedacht?
Es ist nicht das Problem des Nutzers, wenn Ihr nicht in der Lage seid, sauberen Code zu schreiben oder aktuelle von, sagen wir, 1990er Mosaique-Browsern zu unterscheiden, nur weil sie nicht den Namen eines der drei, vier 08/15-Produkte tragen, die Lieschen Müller halt so kennt.* Es würde Euch gut anstehen, hier dem Großen Ehernen Grundatz zu folgen:
Einfach mal die Fresse halten.

Oder wurdet ihr einfach nur gut geschmiert?

PS. Und vor allem, Ihr Alkoholfreienrotweintrinker, vor allem! sollte nicht ausgerechnet der für seine Sicherheit so überaus berühmte IE empfohlen werden! Von allen guten Geistern verlassen, oder was?

--

*) Wenn Ihr von diesem Satzbau überfodert seid, dann nehmt das als Beleg für Euere persönliche Unzulänglichkeit.


























Der Uhu bei Twitter
"Was ist das! Ein Uhu - wieso ist der nicht in seiner Tube!"
Otto Waalkes

Der Uhu führt hier ein Weblog, ist aber gewiß kein "Blogger".

Lesungen-Vorträge: pdf

Kommentarfunktion?


Kategorien
RSS Feeds

www.flickr.com
Archiv
Oktober 2016
September 2016
August 2016
Juni 2016
Mai 2016
April 2016
März 2016
Februar 2016
Januar 2016
November 2015
Oktober 2015
September 2015
August 2015
Juli 2015
Juni 2015
April 2015
März 2015
Februar 2015
Januar 2015
Dezember 2014
November 2014
Oktober 2014
September 2014
August 2014
Juli 2014
Juni 2014
Mai 2014
April 2014
März 2014
Februar 2014
Januar 2014
Dezember 2013
November 2013
Oktober 2013
September 2013
August 2013
Juli 2013
Juni 2013
Mai 2013
April 2013
März 2013
Februar 2013
Januar 2013
August 2012
Juli 2012
Juni 2012
Mai 2012
April 2012
März 2012
Februar 2012
Januar 2012
Dezember 2011
November 2011
Oktober 2011
September 2011
August 2011
Juli 2011
Juni 2011
Mai 2011
April 2011
März 2011
Februar 2011
Januar 2011
Dezember 2010
November 2010
Oktober 2010
September 2010
August 2010
Juli 2010
Juni 2010
Mai 2010
April 2010
März 2010
Februar 2010
Januar 2010
Dezember 2009
November 2009
Oktober 2009
September 2009
August 2009
Juli 2009
Juni 2009
Mai 2009
April 2009
März 2009
Februar 2009
Januar 2009
Dezember 2008
November 2008
Oktober 2008
September 2008
August 2008
Juli 2008
Juni 2008
April 2008
März 2008
Februar 2008
Januar 2008
Dezember 2007
November 2007
Oktober 2007
September 2007
August 2007
Juli 2007
Juni 2007
Mai 2007
April 2007
März 2007
Februar 2007
Januar 2007
Dezember 2006
November 2006
Oktober 2006
September 2006
August 2006
Juli 2006
Juni 2006
Mai 2006
April 2006
März 2006
Februar 2006
Januar 2006
Dezember 2005
November 2005
Oktober 2005
September 2005
August 2005
Juli 2005
Juni 2005
Mai 2005
April 2005
März 2005
Februar 2005
Januar 2005
Dezember 2004
November 2004
Oktober 2004
September 2004
August 2004

Archiv


Powered by
Thingamablog
1.5.1

Proudly without MySQL etc.

Homepage
uhusnest.de
- seit 1997 -


Impressum

Wer bin ich

Ikonographie
José Saramago: Die Stadt der Blinden


Links

Reject Fascism!

binnen-I frei

Int. Jugger-Blog

Uvbo i Bergslagen

Metaowl-Linkstrip
Roborally
Helloween
Vielfalt statt Einfalt
Cinemazine
fefe


OWL
content

Katzenwettkampf

Ach ja und "der" Blog ist etymologischer Blödsinn lattemacchiatotinkender Mitte-"Neticens". So!

Impressum