Item Gewölle aller Art, item Jugger

30/10/04

Zitty zum Thema Schnitzelessen

"Am Montag ist nämlich Schnitzel-Tag: mit einem Menü (...) für 14,50 Euro. Ein guter Preis angesichts der riesigen Portion (...) Noch preisgünstiger ist das Schnitzelessen im ..."(*) - nein wirklich, noch preisgünstiger? Ja do legst di nieda.
Und da halten manche die zitty für ein echt authentisches Balina Programmmmmmagazin wa. Immerhin ist der Artikel von nicht-Franken geschrieben (dort bekommt man knapp drei Riesenschnitzel für das Geld, und zwar unvergleichlich gute Riesenschnitzel), aber ganz sicher nicht für den Durchschnittsjungberliner - eher für die chicen Besserverdienenden.

(*) zitty 23/04, S. 14

29/10/04

Wahlaufruf als Musikvideo

Man kann von Eminem halten, was man will, aber vielleicht bringt er mit dem Video Mosh ein paar Wähler mehr dazu, zur Wahl zu gehen. Es geht ja nur um Weltpolitik.

( Bronskis Blog)

28/10/04

Lord of the Rings: Secret Diaries

Well, it´s a shame that Cassidy Claire didn´t continue her Secret Diaries of the Lord of the Rings movie half way through the second episode. Can´t anybody help...?

Nevertheless, her Secret Diaries of the Fellowship (1st episode) are worth more than just a look: Aragorn contemplating about his manly stubbles, Sauron trying to date Saruman, Sam on to kill anyone who tries anything and Legolas being still the prettiest by far ...

Nicely layouted version of the complete 1st episode diaries:
http://homepages.nyu.edu/~amw243/diaries/

And here are the fragments of the Secret Diaries of the second episode:
http://www.livejournal.com/users/cassieclaire/

All together:
http://www.ealasaid.com/misc/vsd/

26/10/04

Was WLAN und Zinken gemeinsam haben ...

... steht in diesem Überblick zum Thema WLAN-Sicherheit.

WarChalking Mit "WarChalking" Kreidemarkierungen an Häuserwände anbringen, um offene APs anzuzeigen ...
Was es nicht alles gibt.

25/10/04

Kuriosität

Es ist erstaunlich, wie unsere Freunde von überm großen Teich sich bemühen, ihren Klischees gerecht zu werden. Da wird gegen einen neunjährigen Jungen wegen sexuellem Missbrauchs prozessiert, weil eine Nachbarin ihn bei investigativen Handlungen an seiner Freundin gesehen zu haben glaubt, ein anderer darf nicht zu seinem Vater nach Kuba zurück, wieder andere Kinder werden erschossen, weil sie mit Wasserpistolen auf Autofahrer zielten, und was vor der Präsidentschaftswahl passiert, schmeckt ganz nach Bananenrepublik.

Aber es gibt auch Amüsantes. Im Regierungsbezirk Puyallup im US-Bundesstaat Washington wurde Halloween verboten, diesmal nicht, weil es ein heidnisches Fest wäre, sondern aus einem (angeblich) anderen Grund.
Die Sprecherin der Schulbehörde, Karen Hansen, sagte dem Fernsehsender ABC, man wolle die Diskriminierung von Hexen verhindern. «Hexenkostüme mit krummen Nasen und ähnlichem respektieren die Wicca-Religion nicht, der wir Respekt entgegen bringen wollen».
Wer nicht weiß, was der Wicca-Kult ist, möge das magische Standartfabularium von Oberhexe Starhawk lesen, und er werde erleuchtet.

(Netzzeitung)
PS. Bush X-Rayed hier.

23/10/04

"School Shootings"

School ShootingsGemeinsam mit dem Kriminologen Dr. Frank J. Robertz arbeite ich das Fachbuch zum Thema School Shootings (darunter sind beispielsweise die Mehrfachmorde in den Schulen von Columbine bzw. Erfurt zu verstehen) zu einer populärwissenschaftlichen Publikation um. Sie soll vor allem Lehrern, aber auch interessierten Laien in leicht verständlicher, aber pointierter und fundierter Form einen Einblick in die Problematik und Prävention solcher Vorfälle geben. Damit der Inhalt des Buches eng an den Bedürfnissen der Leserinnen und Leser orientiert werden kann, sind wir für Ihre Mithilfe dankbar.

Bitte nennen Sie uns per E-Mail die wichtigsten Fragen, die Sie einem Experten zum Thema gerne stellen würden. Natürlich sind wir auch für andere Hinweise dankbar! Die eingehenden Fragen werden von uns gesammelt und für die Umsetzung im Buch ausgewertet. Ihre E-Mailadresse wird dabei selbstverständlich vertraulich behandelt.
Vielen Dank!

20/10/04

Feldjäger auf der Buchmesse: Leipzig "schiesst"

Spät, aber mit genügend Vorlauf vor der Leipziger Buchmesse 2005 zum Thema Leipzig liest.
Was auf der Leipziger Buchmesse passiert, wird einem erst nach einer Weile richtig klar. So ungeheuerlich ist das, was sich dort seit Jahren zuträgt. 2004 ist es dann eskaliert.

An dem Ort, an dem internationale Schriftsteller vorgestellt, an dem Bücher bewundert und beworben werden und der Grundstein für so manche literarische Publikation gelegt wird, ausgerechnet an diesem Ort der Hochkultur stehen Soldaten vor dem größten Stand der Buchmesse und preisen dort - nein, weniger Bücher, als vielmehr ihr Krisensimulationsspiel an. Sie machen Werbung, weniger für Bücher, als vielmehr für die Bundenswehr. Wenige stört es. Die es gestört hat, haben sich 2004 Gehör verschafft. Aufgelöst wurden die Proteste von der Polizei sowie - und hier wird es besonders problematisch - von den Feldjägern.

Der Einsatz von Feldjägern (man halte sich erneut den Ort des Geschehens vor Augen) wurde von Minister Rasch (Sachsen) als "auf der Grundlage des Gesetzes über die Anwendung unmittelbaren Zwanges duch Soldaten der Bundeswehr" legitimiert, unberührt durch den Protest des PEN, Harry Rowohlts, Peter Handkes u. v. a.

Es ist unvorstellbar, daß die Bundeswehr auf den Buchmessen ihre Werbetrommel rühren darf. Und doch ist es so. Damit diese abstoßende Verhöhnung der Literatur - und auch unserer kulturellen Werte an sich - ein Ende findet, muß der Protest weiter gehen. Und lauter werden.
Wenn die Bundeswehr schließlich die Verlagsstände der Messe als Panzerabstellflächen zur Anwendung unmittelbaren Zwanges konfisziert hat, dann hat Leipzig, was es verdient: Keine Buchmesse mehr.

Zum Verlinken von Seiten zum Thema "Leipzig schießt" / "Bücher statt Bomben" hier ein von mir erstelltes Linkstreifchen.
Keine Soldaten auf der Buchmesse!
Die Entwicklung wird unter Leipzig schießt (wieder?) beobachtet.

Artikel zum Thema (Leipzig 2004):
http://www.mdr.de/leipzig-liest/625582.html
http://www.freitag.de/2004/25/04251001.php
http://www.netzeitung.de/buecher/buechernews/278950.html

18/10/04

Wer Bibliotheken schließt...

"Wer Bibliotheken schließt, fördert den internationalen Terrorismus" , ließ der Friedrich-Bödecker-Kreis 2002 in einer Presseerklärung verlauten.

Bibliothekssterben Wer einen Fall solcher Förderung kennt, oder vom Ausmaß deutscher Bibliotheksschließungen einen Eindruck bekommen will, findet auf der Seite " Bibliothekssterben" beim Bundesverband Information Bibliothek e. V. eine Möglichkeit, Bibliotheks-Todesanzeigen aufzugeben und nachzuschlagen.
Weiter so, du "Volk der Dichter und Denker".

(DfdH an Kai)

17/10/04

Rundmails: Ist "BCC" denn so schwer?

OWL
contentEs ist schon erstaunlich, wie gedankenlos einige unserer verehrten Mitmenschen Rundmails mit offen einsehbaren Empfängeradressen versenden - und so gar nicht einsehen wollen, daß das einige der Empfänger reichlich stört. Und es stört sie zu Recht: Sammeln sich doch durch solche Listen schnell schmucke Adresskarteien an, die ein Eldorado für Würmern sind (es soll ja immernoch Nutzer geben, die einen Virenscanner für unsinnig halten) und das Herz jedes SPAMmers höher schlagen lassen.
Zumal das "korrekte" Eintragen wirklich EINFACH ist! Wie das geht, steht gut verständlich hier:
Kurz und knapp: http://www.web-toolbox.net/webtoolbox/emails/email-bcc.htm
Ausführlicher: http://www.trollpress.de/bcc/

Kurz: Das Versenden von Rundmails ohne Eintrag der Empfänger ins Feld "BCC" /"Blindkopie" ist ebenso verantwortungs- wie rücksichtslos.

Gegenwehr: Eintrag des Versenders in alle Gratis-Newsletter des Internets.

14/10/04

Spalter! Spalter!

Frank Böhmert ist mit den "Sternenhorchern" im Andromeda-Taschenbuchsechsteiler (Heyne) ins Perry Rhodan-Universum eingestiegen und spaltet seither die Fangemeinde des SiFi-Heftchenklassikers fröhlich weiter mit dem TB "Traumkapseln" und nun auch einem eigenen Heft, "Das Land unter dem Teich".

Er kassiert stapelweise Leserreaktionen dieser...
Das Land unter dem Teich "Gratulation! Frank Böhmert hat es geschafft den schlechtesten Roman des Zyklus abzuliefern. Und das ist in diesem Langeweile-Zyklus eine echte Leistung ! (...) Nesse war der größte Blödsinn, den ich in PR je gelesen habe. Das wars, ich steige nach 25 Jahren PR frühestens bei Band 2300 wieder ein. Ihr seit (sic) am Tiefpunkt!"
"Ein unsäglich schlechter Roman. Diese unerträgliche flapsige Sprache hat mir das Lesen verleidet. Hat irgendjemand Rhodan schon mal sagen hören: "Du bist mir ja einer". Bitte in dieser Form kein neuer Roman von Frank Böhmert."

... und dieser Art:
"Frank Böhmert! Frank Böhmert! Frank Böhmert!"
"Seit langen wieder mal ein Roman den ich noch am Freitag komplett gelesen habe. Endlich lesenswerte Dialoge. Perry und insb. Rorkhete haben gelernt wie Menschen zu sprechen und nicht nur Hel/den/code zu parlieren."

Nu, Kollege ist auch Anhänger der Punkliteratur, wie er mit "Der Elefant auf dem Dach" bewiesen hat. Hehe.

11/10/04

Verlage sind "Bücherverhinderer"

In dem hier als mp3 herunterladbaren dradio-Feature wird viel über die Schwierigkeiten des Veröffentlichens und des Erstveröffentlichens im Besonderen gesagt. So weit nichts Neues.
Interessant ist allerdings die Aussage einer Rowohlt-Lektorin, Verlage seien durch ihre Qualitätsprüfungen im Lektorat, wenn ich sie wirklich richtig verstanden habe, im positiven Sinne "Bücherverhinderer"(zu dem Lästigkeit implizierenden Ausdruck "unverlangt eingesandte Manuskripte" könnte man noch einiges sagen).
Mit der stark wachsenden Macht der Martketing-Abteilungen jedenfalls würde diese Aussage ihre negativste Auslegung erfahren.

(Danke für den Tip an Kai)

08/10/04

BVG Ohne Worte

Freiheit in Berlin

06/10/04

Knöpfe, so weit das Auge reicht

Bei Gtmc Knight findet sich eine außerordentlich umfangreiche Sammlung von "Buttons" bzw. Linkstreifchen aller Art. Eigene Streifen können ebenfalls hochgeladen werden. Ein anderer Namen als "Buttons" findet sich dort aber auch nicht ...
Vorschlag: Linkschnipsel. Schön anglodeutsch.

(Danke für den Hinweis an Bronski)

05/10/04

"Button"? "Strip"? Oder wie?

Die kleinen Linkbildchen, die ein wenig an Papierschnipsel erinnern (z. B. Thingamablog wasauchimmerdingens) erfreuen sich insbesondere in Weblogs immer größerer Beliebtheit. Sehen auch gut aus, klein und dezent.
Aber weiß jemand, wie man die Dinger nennt? "Strip"?

02/10/04

Gratulation!

Tanzender UhuPressefoto NABUDer Uhu, ein hochverhertes "Wappentier", hats geschafft: Er ist "Vogel des Jahres" 2005 (LBV/NaBu)
Pressefoto: NABU. Tanzender Uhu: RW.

01/10/04

Thingamablog

ThingamablogEs ist an der Zeit, das Programm zu würdigen, dem dieses Weblog seine seine Existenz verdankt!

Thingamablog ist ein weiteres nützliches und noch dazu kostenloses Programm in der Reihe der JAVA-basierten Anwendungen. Mit seiner Hilfe lassen sich Weblogs mühelos erstellen und verwalten, und zwar ohne Anforderungen an den Domainhoster - man könnte damit sogar ein Weblog auf geocities.com oder anderen freien Webhostern betreiben. Braucht man für andere Blogsoftware PHP- / MySQL-Verfügbarkeit auf dem Server, so ist dies bei Thingamablog nicht notwendig: Das Blog wird offline auf dem Computer erstellt, erst die fertigen Internetseiten werden als HTML bzw. RSS per integriertem FTP-Client hochgeladen.

Enthalten ist eine Vielzahl css-basierter Layouts, aus der man wählen oder seine individuellen Blogs zusammenstellen kann. Auch Bilder können eingebunden werden, Monatsarchive werden automatisch erzeugt und verwaltet. Thingamablog besitzt einen eigenen, leistungsfähigen RSS-Reader. Der Entwickler, Bob Tandlinger, ist zudem überaus hilfsbereit.
Und zu guter Letzt läuft Thingamablog natürlich als JAVA-Programm auf (fast) allen Betrsiebssystemen.

Thingamablog ist nicht nur denen zu empfehlen, die (wie ich) nicht über PHP-Zugang auf ihren Servern verfügen, sondern auch solchen, die per Analogmodem immer nur für kurze Zeit online sein wollen.

Nachtrag
Mein selbstgeschneiderter "Button" (besser: Streifchen) ist jetzt offiziell Thingamablog-Knopf: Thingamablog Link Strip
Aktualisiert | HardnSoftware/Internet [RSS] | Permalink

























Der Uhu bei Twitter
"Was ist das! Ein Uhu - wieso ist der nicht in seiner Tube!"
Otto Waalkes

Der Uhu führt hier ein Weblog, ist aber gewiß kein "Blogger".

Lesungen-Vorträge: pdf

Kommentarfunktion?


Kategorien
RSS Feeds

www.flickr.com
Archiv
Oktober 2016
September 2016
August 2016
Juni 2016
Mai 2016
April 2016
März 2016
Februar 2016
Januar 2016
November 2015
Oktober 2015
September 2015
August 2015
Juli 2015
Juni 2015
April 2015
März 2015
Februar 2015
Januar 2015
Dezember 2014
November 2014
Oktober 2014
September 2014
August 2014
Juli 2014
Juni 2014
Mai 2014
April 2014
März 2014
Februar 2014
Januar 2014
Dezember 2013
November 2013
Oktober 2013
September 2013
August 2013
Juli 2013
Juni 2013
Mai 2013
April 2013
März 2013
Februar 2013
Januar 2013
August 2012
Juli 2012
Juni 2012
Mai 2012
April 2012
März 2012
Februar 2012
Januar 2012
Dezember 2011
November 2011
Oktober 2011
September 2011
August 2011
Juli 2011
Juni 2011
Mai 2011
April 2011
März 2011
Februar 2011
Januar 2011
Dezember 2010
November 2010
Oktober 2010
September 2010
August 2010
Juli 2010
Juni 2010
Mai 2010
April 2010
März 2010
Februar 2010
Januar 2010
Dezember 2009
November 2009
Oktober 2009
September 2009
August 2009
Juli 2009
Juni 2009
Mai 2009
April 2009
März 2009
Februar 2009
Januar 2009
Dezember 2008
November 2008
Oktober 2008
September 2008
August 2008
Juli 2008
Juni 2008
April 2008
März 2008
Februar 2008
Januar 2008
Dezember 2007
November 2007
Oktober 2007
September 2007
August 2007
Juli 2007
Juni 2007
Mai 2007
April 2007
März 2007
Februar 2007
Januar 2007
Dezember 2006
November 2006
Oktober 2006
September 2006
August 2006
Juli 2006
Juni 2006
Mai 2006
April 2006
März 2006
Februar 2006
Januar 2006
Dezember 2005
November 2005
Oktober 2005
September 2005
August 2005
Juli 2005
Juni 2005
Mai 2005
April 2005
März 2005
Februar 2005
Januar 2005
Dezember 2004
November 2004
Oktober 2004
September 2004
August 2004

Archiv


Powered by
Thingamablog
1.5.1

Proudly without MySQL etc.

Homepage
uhusnest.de
- seit 1997 -


Impressum

Wer bin ich

Ikonographie
Stanislav Lem: Der Unbesiegbare


Links

Reject Fascism!

binnen-I frei

Int. Jugger-Blog

Uvbo i Bergslagen

Metaowl-Linkstrip
Roborally
Helloween
Vielfalt statt Einfalt
Cinemazine
fefe


OWL
content

Katzenwettkampf

Ach ja und "der" Blog ist etymologischer Blödsinn lattemacchiatotinkender Mitte-"Neticens". So!

Impressum