Item Gewölle aller Art, item Jugger

24/03/09

Berlin-Liga startet am 29.3.

Jugger Liga Am 29.3.09 startet die neue Berlin-Liga im Jugger. Unter den Berliner Teams finden nun fast jedes Wochenende Spiele statt:
  • Immer zwei Teams treten zu einer Herausforderung an (es werden mehrere Herausforderungen verschiedener Teams pro Spieltag durchgeführt).
  • Eine Herausforderung besteht aus 3-5 Spielen.
  • Jedes Spiel geht nicht nach Trommelschlägen (Zeit), sondern endet, sowie ein Team 7 Punkte erringen konnte.
  • Das Team, das drei Spiele gewinnt, gewinnt die Herausforderung.

Es treten an:
1. Skull (TSV Rudow)
2. GAG
3. Rigor Mortis
4. Falco Jugger
5. BSR
6. Lluchse (TSV Rudow)

Am 29.03.2009 spielen:

Skull vs. GAG
Rigor vs. Falco jugger
BSR vs. Lluchse
Die Aufstellungen für die anderen Tage können erfragt werden (jugger.de)

Falco jugger [Laggerfalke] - Statusreport





Aufwachen

Winterschlaf

Aufwachen

Aufwachen!

Aktiv

Aktiv


Auf dem Berliner Juggerpokal werden wir nach einer längeren Mauserphase (unser Läufer schweimt in Australien, ein anderer wurde in München aufgestellt) wieder antreten, außerdem auf mehreren anderen deutschen Turnieren.
Wie heißt es so schön:
""The Lugger Falcon (falco jugger) is an intelligent hunter and effectively uses its surroundings and environment to full advantage ... They specialise in high speed pursuits and stoops.""







Tech Tags:

23/03/09

Umzug!

Bitte beachten: Meine Adresse ändert sich zum 1.4. (nur die Straße).
Dank der herausragenden Leistung unserer hochmodernen Telekommunikationsunternehmen werde ich einige Wochen nicht telefonisch erreichbar sein. Vielleicht auch einige Monate. Oder nie mehr, wer weiß. Berlin ist ja schließlich menschenleeres und völlig unerschlossenes Gebiet, da kann das schon passieren.

16/03/09

"Amoklauf" von Winnenden, Heroisierung durch die Medien und Stellvertreterdebatten

Winnenden präsentiert sich einmal mehr als Paradebeispiel für den sorglosen, man möchte sagen verantwortungslosen Umgang der Presse mit Katastrophen. Im Falle von School Shootings (die nicht mit Amokläufen per se gleichzusetzen sind) gewinnt dies in sofern besonderes Gewicht, als gerade die Medienberichterstattung einen besonderen Anreiz auf Nachahmungstäter ausüben kann: Hier bietet sich ein Weg zur postmortalen Unsterblichkeit, zur Darstellung als Held (siehe dazu "Riss in der Tafel" u. a.). Dieser Umstand ist auch durchaus bekannt. Und trotzdem folgen die Medien auch nach der Tat von Winnenden ihren alten Reflexen und den Wünschen der Täter.

Beispiel "Hart aber Fair", am Abend nach der Tat: Hier wurde ein guter Teil der Sendezeit zum einen für "Killerspiele" verwendet, zum anderen für "Mobbing". Beides erscheint mir höchst problematisch.

  • Die "Killerspiel"-Debatte ist eine Politikern sehr willkommene Stellvertreterdebatte, über die man sich gut empören und wohlfeil Stimmung machen kann, ohne aber in die Verlegenheit zu geraten, schmerzhafte (also teure) Konsequenzen zu ziehen. Welche Rolle solche Spiele im Leben des aktuellen Täters spielten, war zu dem Zeitpunkt keineswegs bekannt, hier konnten allenfalls Vermutungen angestellt werden.
  • Das "Mobbing" wiederum ermöglicht Nachahmungstätern, ihre Taten zu entschuldigen - dieser Täter hat sich schließlich "nur" an seiner Umwelt "gerächt". Nicht er ist Schuld an der Tat, sondern die Umwelt, die ihn nach seinem Empfinden (!) stets ungerecht behandelt.
  • In der Bildstrecke der Sendung werden Täter vorangegangener Taten verfremdet dargestellt; dann aber wird ausgerechnet einer der besonders medienumtriebigen Täter - er versendete ein umfangreiches Pressepaket mit Posefotos und Videos - in seiner ganzen posierten "Macht" unverfremdet und mehrfach gezeigt; und auch der Täter von Emsdetten darf sich heldenhaft mit Sonnenbrille darstellen. Vorbildlich immerhin ist die zumeist verfremdete Darstellung des aktuellen Täters.

Beispiel Printausgabe des "SPIEGEL": Dem aktuellen Täter wird eben jener Wunsch erfüllt, der gemäß ihren Aussagen viele seiner Vorgänger ganz wesentlich umtrieb: Er wird medial scheinbar unsterblich gemacht, indem der SPIEGEL die Titelseite mit ihm schmückt, als Vollabbildung, unverfremdet, und ihn dann auch noch effektvoll "Killer" benennt. Und auch der Held Täter von Emsdetten findet sich in der Online-Ausgabe des Blattes mit seinem pistolenbewährten Superstar-Photo wieder. Bessere Werbung kann sich ein Mörder nicht wünschen. Und einen besseren Anreiz, es dem Täter nachtzutun oder ihn gar zu übertreffen, kann man kaum liefern. Es ist zynisch, daß eben diese Medien dann über wirksame Prävention von Taten diskutieren.

Gratulation.

Nachtrag: Und was tut die - bislang - hochgeschätzte DIE ZEIT? In einem mehrseitigen Artikel wird der Täter als Kapitelaufmacher im Portrait erhöht, und nicht nur das, auch die Täter der Vergangenheit bekommen eine Heldengalerie, mit Anzahl ihrer Opfer und unverfremdeten Abbildungen ihrer selbst.

Nachtrag 2: Das Land der Unbegrenzten Möglichkeiten ist uns mal wieder um eine Nasenllänge voraus und trainiert seine Kinder (konkret: seine Pfadfinder ...) gleich richtig an der Waffe, mit Uniformen, Kampfgewehrattrappe, SWAT-Übungen und schönen rassistisch-menschenverachtenden Feindbildern. "“I like shooting them,” Cathy said. “I like the sound they make. It gets me excited.”" -- Yeah, right, little girl.

Aktualisiert | Gewoelle [RSS] | Permalink

























Der Uhu bei Twitter
"Was ist das! Ein Uhu - wieso ist der nicht in seiner Tube!"
Otto Waalkes

Der Uhu führt hier ein Weblog, ist aber gewiß kein "Blogger".

Lesungen-Vorträge: pdf

Kommentarfunktion?


Kategorien
RSS Feeds

www.flickr.com
Archiv
Oktober 2016
September 2016
August 2016
Juni 2016
Mai 2016
April 2016
März 2016
Februar 2016
Januar 2016
November 2015
Oktober 2015
September 2015
August 2015
Juli 2015
Juni 2015
April 2015
März 2015
Februar 2015
Januar 2015
Dezember 2014
November 2014
Oktober 2014
September 2014
August 2014
Juli 2014
Juni 2014
Mai 2014
April 2014
März 2014
Februar 2014
Januar 2014
Dezember 2013
November 2013
Oktober 2013
September 2013
August 2013
Juli 2013
Juni 2013
Mai 2013
April 2013
März 2013
Februar 2013
Januar 2013
August 2012
Juli 2012
Juni 2012
Mai 2012
April 2012
März 2012
Februar 2012
Januar 2012
Dezember 2011
November 2011
Oktober 2011
September 2011
August 2011
Juli 2011
Juni 2011
Mai 2011
April 2011
März 2011
Februar 2011
Januar 2011
Dezember 2010
November 2010
Oktober 2010
September 2010
August 2010
Juli 2010
Juni 2010
Mai 2010
April 2010
März 2010
Februar 2010
Januar 2010
Dezember 2009
November 2009
Oktober 2009
September 2009
August 2009
Juli 2009
Juni 2009
Mai 2009
April 2009
März 2009
Februar 2009
Januar 2009
Dezember 2008
November 2008
Oktober 2008
September 2008
August 2008
Juli 2008
Juni 2008
April 2008
März 2008
Februar 2008
Januar 2008
Dezember 2007
November 2007
Oktober 2007
September 2007
August 2007
Juli 2007
Juni 2007
Mai 2007
April 2007
März 2007
Februar 2007
Januar 2007
Dezember 2006
November 2006
Oktober 2006
September 2006
August 2006
Juli 2006
Juni 2006
Mai 2006
April 2006
März 2006
Februar 2006
Januar 2006
Dezember 2005
November 2005
Oktober 2005
September 2005
August 2005
Juli 2005
Juni 2005
Mai 2005
April 2005
März 2005
Februar 2005
Januar 2005
Dezember 2004
November 2004
Oktober 2004
September 2004
August 2004

Archiv


Powered by
Thingamablog
1.5.1

Proudly without MySQL etc.

Homepage
uhusnest.de
- seit 1997 -


Impressum

Wer bin ich

Ikonographie
Jose Saramago: Die Stadt der Blinden


Links

Reject Fascism!

binnen-I frei

Int. Jugger-Blog

Uvbo i Bergslagen

Metaowl-Linkstrip
Roborally
Helloween
Vielfalt statt Einfalt
Cinemazine
fefe


OWL
content

Katzenwettkampf

Ach ja und "der" Blog ist etymologischer Blödsinn lattemacchiatotinkender Mitte-"Neticens". So!

Impressum